Inhalt

Kommunalwahlen und Wahl Ruhrparlament 2020

Am 13.09.2020 finden

  • die Wahl der Vertretung des Kreises Wesel und der Stadt Hamminkeln,
  • die Direktwahl des Landrates des Kreises Wesel und des Bürgermeisters der Stadt Hamminkeln
  • und erstmalig die Wahl der Verbandsversammlung des Regionalverbands Ruhr statt.

Die Wahllokale haben am Wahltag in der Zeit von 08:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

Bei der Wahl der Vertretung des Kreises Wesel und der Stadt Hamminkeln hat der Wähler eine Stimme, die er für den Wahlbezirksbewerber in seinem Wahlbezirk und damit gleichzeitig für die diesen Wahlbezirksbewerber nominierende Partei oder Wählergruppe bzw. deren Reserveliste abgibt. Die Stadt Hamminkeln teilt sich in 19 Gemeindewahlbezirke und 2 Kreiswahlbezirke auf.

Insgesamt sind in der Stadt Hamminkeln 38 Ratsvertreter für die Dauer von 5 Jahren zu wählen, davon je zur Hälfte in den Wahlbezirken und aus den Reservelisten.

Der erfolgreiche Wahlbezirksbewerber geht aus einer Mehrheitswahl hervor, bei der derjenige gewählt ist, der die meisten Stimmen im Wahlbezirk auf sich vereinigt (relative Mehrheit).

Bei der Berechnung der aus den Reservelisten zuzuteilenden Sitze werden die errungenen Wahlbezirksmandate voll angerechnet. Daher spricht man auch von einer Verhältniswahl mit vorgeschalteter personalisierter Mehrheitswahl.

Bei der Direktwahl des Bürgermeisters und Landrates hat jeder Wähler für jede Wahl eine Stimme. Als Bürgermeister/in oder Landrätin/ Landrat ist gewählt, wer mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erhalten hat. Erhält kein Bewerber mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen, entscheidet eine Stichwahl am 27.09.2020 zwischen den beiden Bewerbern mit den höchsten Stimmenzahlen bei der Hauptwahl.

Die neue Wahlperiode des Rates beginnt am 01.11.2020.

Bei der erstmaligen Wahl der Verbandsversammlung des Regionalverbands Ruhr hat jeder Wähler eine Stimme für eine Partei oder Wählergruppe. Hierbei handelt es sich um eine reine Listenwahl, vergleichbar mit dem Verfahren bei der Europawahl. Die Sitzverteilung erfolgt nach dem Verhältniswahlrecht. Das bedeutet: Der Anteil aller gültigen Stimmen, die bei der Wahl auf die Liste einer Partei oder Wählergruppe entfallen, bestimmt den Anteil der insgesamt 91 Sitze, die die Partei oder Wählergruppe im Ruhrparlament einnehmen wird. Bei der Wahl der Verbandsversammlung greift jedoch eine 2,5%-Sperrklausel.

Icon Glühlampe
Ihre
Ideen
sind
uns
wichtig