Inhalt

Wahlberechtigung

Wahlberechtigt für die Wahl der Abgeordneten im Bundestag ist, wer am Wahltage
  • Deutscher im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes ist,
  • das achtzehnte Lebensjahr vollendet hat,
  • seit mindestens drei Monaten (24. Juni 2017) in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung innehat oder sich sonst gewöhnlich aufhält und
  • nicht nach § 13 Bundeswahlgesetz vom Wahlrecht ausgeschlossen ist.

Wahlberechtigt sind bei Vorliegen der sonstigen Voraussetzungen auch alle im Ausland lebenden volljährigen Deutschen (sog. Auslandsdeutsche), sofern sie

  • entweder nach Vollendung ihres 14. Lebensjahres mindestens drei Monate ununterbrochen in der Bundesrepublik Deutschland gelebt haben und dieser Aufenthalt nicht länger als 25 Jahre zurück liegt oder
  • wenn sie aus anderen Gründen persönlich und unmittelbar Vertrautheit mit den politischen Verhältnissen in der Bundesrepublik Deutschland erworben haben und von ihnen betroffen sind (z.B. Grenzpendler, die ihre Arbeits- und Dienstleistung regelmäßig im Inland erbringen, Auslandskorrespondenten, Mitarbeiter von Goetheinstituten oder deutschen Auslandsschulen).
Ausgeschlossen vom Wahlrecht ist,
  • wer das Wahlrecht infolge Richterspruchs verloren hat,
  • für den zur Besorgung aller seiner Angelegenheiten ein Betreuer nicht nur durch einstweilige Anordnung bestellt worden ist (Vollbetreuung),
  • wer sich aufgrund einer richterlichen Anordnung in einem psychiatrischen Krankenhaus befindet.

 

Icon Glühlampe
Ihre
Ideen
sind
uns
wichtig