Inhalt

Informationen zur Windelentsorgung

In seiner Ratssitzung am 01.07.2021 hat der Rat der Stadt Hamminkeln mehrheitlich beschlossen, auch in Zukunft bei der Abfallentsorgung auf das Wiegesystem zu setzen. Um den jungen Familien, aber auch den Menschen, die auf eine Windel angewiesen sind, eine Erleichterung bei der Entsorgung zu ermöglichen, erhielt die Verwaltung von der Politik den Auftrag ein System zu entwickeln, welches die Entsorgung der Windeln in der grauen Abfalltonne ermöglicht.

Aufgrund dieser Beschlüsse hat die Verwaltung folgende Regelungen umgesetzt:

Windeln für Kleinkinder

Für Kleinkinder von 0-3 Jahren werden 38 kg pro Monat (456 kg pro Jahr) vom Gesamtgewicht abgezogen.

Davon werden bei dem Besuch einer Kindertagesstätte in Abhängigkeit von der Betreuungszeit im Kindergarten folgende Gewichtsmengen dem Kindergarten zugerechnet:

  • bei 25 Wochenstunden 6 kg pro Monat (72 kg pro Jahr)
  • bei 35 Wochenstunden 8 kg pro Monat (96 kg pro Jahr)
  • bei 45 Wochenstunden 10 kg pro Monat (120 kg pro Jahr)

Bei einer privaten Betreuung von Kleinkindern (Tagesmütter etc.) werden die Eltern gebeten, die bei der Betreuung anfallenden Windeln mitzunehmen und in der eigenen Tonne zu entsorgen.

Inkontinenzwindeln

Für Inkontinenzwindeln werden nach ärztlicher Bestätigung der Notwendigkeit pro Person 61 kg pro Monat (732 kg pro Jahr) vom Gesamtgewicht abgezogen. In begründeten Ausnahmefällen kann ein Schlüssel für den zentralen Sammelcontainer ausgegeben werden.

Wie komme ich zu dieser kostenlosen Freimenge?

Grundsätzlich können Kleinkinder- und Inkontinenzwindeln ab dem 01.01.2023 in die vor Ort befindliche Restmülltonne eingeworfen werden.

Die entsprechenden Antragsformulare können bei den Fachdiensten 22 in Raum 7 abgeholt, unten auf dieser Seite heruntergeladen  oder online ausgefüllt werden.

Beantragt werden kann die Freimenge jeweils rückwirkend bis zum 31.03. des Folgejahres, also erstmals bis zum 31.03.2024 für das Jahr 2023. Die Abrechnung der Freimengen erfolgt jeweils mit Gebührenbescheid im Folgejahr. Dabei werden die anteiligen Wohnmonate, für die das Kind bzw. die inkontinente Person in Hamminkeln gemeldet ist, berücksichtigt.

Icon Glühlampe
Ihre
Ideen
sind
uns
wichtig