Inhalt

Übergabe eines Zuwendungsbescheides

Zum ersten Mal erhält die Stadt Hamminkeln Mittel aus dem Städtebauförderprogramm „Kleinere Städte und Gemeinden".

Regierungspräsidentin Birgitta Radermacher kam heute persönlich nach Hamminkeln, um Bürgermeister Bernd Romanski den Bescheid über insgesamt 120.000 Euro zu überreichen. Mit dem Geld werden unter anderem Wettbewerbe für die Neugestaltung des Molkereiplatzes in Hamminkeln und die Ortsmitte von Dingden finanziert, es geht also um Ideen und Planungen.

Ein Teil der jetzt bewilligten Förderung fließt in einen Verfügungsfonds, den die Stadt für die Entwicklungsgebiete in Hamminkeln, Dingden und Mehrhoog eingerichtet hat. Der Fonds soll die Mitwirkung von Bürgern, Eigentümern, Einzelhändlern, Unternehmen und Vereinen fördern, private Finanzressoucen aktivieren und dadurch die Entwicklung der Ortskerne unterstützen.

Übergabe eines Zuwendungsbescheides durch die Regierungspräsidentin Birgitta Rademacher

(von links nach rechts): Helmut Wisniewski, Johannes Flaswinkel (Vertreter des Rates), Bürgermeister Bernd Romanski, Regierungspräsidentin Birgitta Radermacher, Manfred Boshuven (Stadt Hamminkeln), Charlotte Quik (CDU Landtagsabgeordnete), Bernhard Payer, Jan-Christian Sweers (beide Stadt Hamminkeln)

Icon Glühlampe
Ihre
Ideen
sind
uns
wichtig