Inhalt

Heimat-Preis

Heimat-Preis 2021 der Stadt Hamminkeln

Der Rat der Stadt Hamminkeln hat im Rahmen des Förderprogramms „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet.“ Kriterien für den Heimatpreis der Stadt Hamminkeln festgelegt:

  • Vereine, Organisationen und Projekte, die die lokale Identität stärken und Menschen miteinander verbinden:
    Heimat als das, was Menschen täglich mit ihrem Engagement für einen gesellschaftlichen Zusammenhalt gestalten, unabhängig von der Herkunft der Einzelnen. Organisationen, die das solidarische Miteinander prägen und sich für das Wohl und Leben einsetzen.

  • Nachhaltige Natur- und Landschaftspflege:
    Heimat als ein Ort des Zusammenhaltens schützt auch die Umwelt, gestaltet unsere Zukunft und trägt so zur Stärkung und zum Erhalt lokaler Identität bei.

  • Stadt- und Kulturgeschichte:
    Heimat im Sinne von Traditionen, die Sie durch Ihr bürgerschaftliches Engagement an Ihre Mitmenschen weitergeben.

Das Preisgeld beträgt insgesamt 5.000 Euro.

Grundsätzlich sind drei Varianten an Preisgeldern möglich:

  • Variante A -   Einzelpreisträger: 5.000 Euro
  • Variante B -   2 Preisträger: Platz 1: 3.000 Euro; Platz 2: 2.000 Euro
  • Variante C -   3 Preisträger: Platz 1: 3.000 Euro; Platz 2: 1.500 Euro; Platz 3: 500 Euro

Der Bewerbungsbogen 2021 befindet sich im Downloadbereich (unten auf dieser Seite).
Bewerbungen für den Heimatpreis 2021 senden Sie bitte bis zum 29.10.2021 an die Stadt Hamminkeln.

E-Mail: Rita.Nehling@hamminkeln.de oder silke.fleischer@hamminkeln.de

 

Preisträger des Heimatpreises 2020 der Stadt Hamminkeln

Beworben haben sich im letzten Jahr 18 Gruppierungen unterschiedlichster Art.
Ausgewählt wurden von einer Jury drei Bewerbungen für den Heimatpreis 2020.

  • 1. Preis: Bürger für Brünen e.V. (Rolf Brögeler) - Preisgeld 3.000 €
  • 2. Preis: „Für und Miteinander“ Wertherbruch (Usula Meyer, Ulrike Ritte, Walburga Legeland, Inge El Khawaga, Elvira Olk, Marianne Kaiser, Lisa Hochstrat, Hannelore Becks, Karin Majert und Angelika Hübers) - Preisgeld 1.500 €
  • 3. Preis: Katholische Bücherei im Ortsteil Dingden (Ursula Heßling) - Preisgeld 500 €

 

Icon Glühlampe
Ihre
Ideen
sind
uns
wichtig