Inhalt

Nachbarschaftsberatung

Nachbarschaftsberatung – was ist das?

„So lange wie möglich in den eigenen vier Wänden leben“, das ist ein erklärtes Ziel der meisten älteren Menschen. Um dies auch noch im hohen Alter oder bei körperlichen Einschränkungen möglich zu machen, ist ein vielfältiges Unterstützungsnetzwerk notwendig.

Ziel der Nachbarschaftsberatung ist es, ein Netzwerk der Hilfen als Daseinsvorsorge im ländlichen Raum zu schaffen, das Menschen dabei hilft, so lange wie möglich selbstständig in ihren eigenen vier Wänden wohnen bleiben zu können.

Wir beraten Sie gerne trägerunabhängig, wenn es darum geht
  • sicher, glücklich und zufrieden zu Hause leben zu können,
  • kostenfrei, vertraulich und unverbindlich einen Ansprechpartner zu finden.

Gerne kommen wir zu Ihnen nach Hause und beraten Sie kostenfrei in Ihrer vertrauten Umgebung.

Unser Beratungsangebot
  • Fragen zu Hilfsmöglichkeiten und Beratungsstellen in Hamminkeln und im Kreis Wesel, die Ihr Leben leichter machen,
  • Unterstützung und Begleitung bei Behördengängen,
  • Unterstützung und soziale Begleitung durch ehrenamtliche Nachbarschaftsberater/innen
  • Informationen zu sozialen Angeboten (Seniorentreffs, Demenzcafés etc.).
Sie möchten ehrenamtliche/r Nachbarschaftsberater/in werden – melden Sie sich gerne ganz unverbindlich.
  • Sie haben Freude am Kontakt mit anderen Menschen?
  • Sie möchten gerne anderen Menschen, die Unterstützung benötigen, helfen?
  • Sie haben Interesse daran, sich fortzubilden und zu erfahren, welche sozialen Angebote es in Ihrem Wohnort gibt?
  • Sie haben Interesse daran, eigene Projekte zu initiieren (z.B. Vorlesenachmittage, Klön-Cafés)?

Die ehrenamtlichen Nachbarschaftsberater wirken als unbürokratische und trägerunabhängige Ansprechpartner/innen für hilfsbedürftige und ältere Menschen und entlasten dadurch Angehörige. Sie leisten eine soziale Lebenshilfe und keine pflegerischen oder sozialen Dienstleistungen.

Die ehrenamtlichen Nachbarschaftsberater/innen begleiten Sie gerne
  • zum Spazieren gehen oder Kaffee trinken,
  • haben einfach mal ein „offenes Ohr“ für Sie,
  • spielen mit Ihnen Karten und
  • beraten Sie gerne über Hilfs- und Beratungsangebote an Ihrem Wohnort.

Die ehrenamtlichen Nachbarschaftsberater/innen erhalten kostenfreie Schulungen zu wichtigen und interessanten Themen, wie zum Beispiel „Demenz“, „Patientenverfügung“ oder „Pflegeversicherung“. Darüber hinaus werden regelmäßige Treffen angeboten, bei denen man Erfahrungen austauschen kann oder nach Lösungsansätzen für Hilfsanfragen sucht.

Wer gerne in der Nachbarschaftsberatung mithelfen möchte oder Informationen wünscht, kann sich an die unten angegebene Ansprechpartnerin wenden.

Sprechzeiten der Beratungs- und Koordinierungsstelle:

Nachbarschaftsberatung im Rathaus der Stadt Hamminkeln
dienstags          14:00 - 16:00 Uhr
mittwochs         10:00 - 12:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Katja von den Benken

Katja von den Benken
Koordinatorin der Nachbarschaftsberatung

__________________________________________________________________________________________

In Kooperation mit der Nachbarschaftsberatung findet ab April 2019 die „Gerontopsychiatrische Beratungssprechzeit“ in Hamminkeln statt

Die Nachbarschaftsberatung in Hamminkeln richtet in Zusammenarbeit mit der gerontopsychiatrischen Beratungsstelle des St. Vinzenz Hospital in Dinslaken im Kreis Wesel eine Beratungssprechzeit ein. Start der Beratungszeit ist Mittwoch, 03. April 2019 von 9.00 bis 12.00 Uhr. Geplant ist die monatliche Sprechzeit jeweils für den ersten Mittwoch im Monat.
So leitet die Fachberaterin Kirsten Bovenkerk die gerontopsychiatrische Beratungsstelle im St. Vinzenz Hospital Dinslaken, die seit 13 Jahren besteht. Das umfangreiche Angebot für ältere Menschen ab 65 Jahren umfasst das Feld psychischer Erkrankungen und setzt sich aus Beratung, Kontaktvermittlung und Vernetzung zusammen. Auch „älteren“ Menschen mit emotionalen Problemen und dem Verdacht auf eine psychische Erkrankung steht das Angebot zur Verfügung.

Demenzerkrankungen zum Beispiel vom Alzheimer-Typ, Depressionen, Suchtproblematiken, schizophrene Erkrankungen und bipolare Störungen oder bestimmte Fälle von Angst- und Schlafstörungen – (Alters-) Krankheiten psychiatrischer Genese, stellen Betroffene selbst und auch Familie und Freunde vor vielschichtige Herausforderungen. Der Alltag des Betroffenen und das Zusammenleben werden dadurch mitunter stark belastet. Betrachtet man die demographische Entwicklung mit der stets wachsenden Zahl älterer Menschen, kann man davon ausgehen, dass in den kommenden Jahren auch ein Anstieg dieser Erkrankungen gegeben ist.
Unterstützend, informativ und aufklärend beantwortet die erfahrene Heilpädagogin Kirsten Bovenkerk auch Fragen zu rechtlichen Themen und zur Pflegeversicherung.

Die Fachsprechstunde bietet Betroffenen und Angehörigen eine Hilfestellung, um Aufschluss über die verschiedenen psychiatrischen Erkrankungen und Möglichkeiten zu deren medizinischen Frühdiagnostik zu geben. Dabei geht es auch darum, das Verständnis bei Betreuung und Pflege zu stärken und zugleich das Handeln im häuslichen Umfeld zu optimieren. Eine Vermittlung zu weiterführenden entlastenden Hilfsangeboten gehört zum Spektrum der Beratungsstelle. Frau Bovenkerk führt auch Hausbesuche durch.

Um den Bürgern und Bürgerinnen der Stadt Hamminkeln die Möglichkeit vor Ort zu bieten, die Angebote der Beratungsstelle des St. Vinzenz Hospitals Dinslaken zu nutzen, lädt Kirsten Bovenkerk einmal im Monat zur „Gerontopsychiatrischen Beratungssprechzeit“ ein. Die Fachberaterin geht im Gespräch auf individuelle Belange und auf die vielfältige Bandbreite alterspsychiatrischer Erkrankungen ein.

Das kostenfreie Beratungsangebot wird durch den Kreis Wesel refinanziert und findet jeden 1. Mittwoch im Monat von 9.00 – 12.00 Uhr „zur Marktzeit“ im Rathaus Hamminkeln, FD 50 Soziales, Raum 19 im EG (barrierefrei) statt.
Die Beratung ist vertraulich und kann auch telefonisch in diesem Zeitraum unter 0 28 52 - 88 249  in Anspruch genommen werden. In dringenden Fällen, können natürlich auch jederzeit außerhalb der Beratungssprechzeit Termine vereinbart werden. Das Angebot steht generell allen Ratsuchenden zur Verfügung, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

__________________________________________________________________________________________

Beratungsangebote im Überblick im Rathaus Hamminkeln/ Raum 19, FD 50

jeden 1. Montag im Monat
Beratung für Behinderte

14.00 - 16.00 Uhr
Richard Wendorf (Behindertenbeauftragter und Nachbarschaftsberater)
Telefon 02852 - 88 249

jeden 1. Mittwoch im Monat
Gerontopsychiatrische Fachberatung

9.00 - 12.00 Uhr
Kirsten Bovenkerk (St. Vinzenz Hospital Dinslaken / Kreis Wesel)
Telefon 02064 - 44 12 20

jeden 1. Freitag im Monat
Beratung zur Vorsorge

9.00 - 12.00 Uhr
Martina Holtkamp (Kreis Wesel)
Telefon 0281 - 207 34 48
Terminvereinbarung erforderlich

Icon Glühlampe
Ihre
Ideen
sind
uns
wichtig