Inhalt

Klimabildung

Klima-Reihe der VHS

In Kooperation mit der Verbracherzentrale NRW werden auch in 2019 wieder Vorträge angeboten:

27.02.2019  -  Intelligente Haustechnik - Smart Home
18.30 Uhr im Rathaus Hamminkeln, Ratssaal
Kosten sparen, Komfort steigern, das kann jeder, der sich mit den Möglichkeiten von Smart-Home auseinander setzt.
In seinem Vortrag erläutert Akke Wilmes, Energieberater der Verbraucherzentrale NRW, welche Möglichkeiten die "Neuen" Steuerungsmöglichkeiten bieten. Dabei sind viele Dinge zu beachten, denn intelligente Lösungen haben auch ihre Tücken, die Bedienung und die Sicherheit sollte auch "Smart" sein. Bringen Sie Ihre Fragen mit, die der Referent im Anschluss an den Vortrag beantworten wird.

15.05.2019  -  Energie von der Sonne
18.30 Uhr im Rathaus Hamminkeln, Raum 105
Wärme und Strom kann zu Hause selbst erzeugt und genutzt werden. Welche Möglichkeiten gibt es für Gebäudeeigentümer, die Sonne in die Dusche, die Steckdose oder den Tank zu bekommen, wie funktioniert Speicherung und was lohnt sich für wen? Was muss bei der Installation der Technik beachtet werden?
Diese und andere Fragestellungen beantwortet Energieberater Akke Wilmes von der Verbraucherzentrale in seinem Vortrag. Darüberhinaus gibt er einen Überblicke über die Kosten für die Systeme und mögliche Förderungen.

Weitere Informationen und kostenfreie Anmeldung unter: mandy.panoscha@hamminkeln.de oder Tel.02852/ 88 172

Plastik Fasten - eine neue Strategie gegen Plastikabfall?

Die Fastenzeit ist für viele Menschen ein Anstoß, um die eigenen Gewohnheiten zu überdenken und Neues auszuprobieren. Warum nicht einmal Plastik fasten?

Die Stadt Hamminkeln unterstützt diese Fasten-Aktion im Rahmen ihrer städtischen Aktivitäten gegen Plastikmüll. Am 30.03.2019 zeigt die Stadt Hamminkeln im Rathaus um 20:00 Uhr den Film Plastic Planet. Der Eintritt ist frei. Die Bestuhlung ist auf 100 Personen begrenzt.  

Das Begleitheft zum „Plastik Fasten" geht auf die Kampagne „Plastik - teuflisch gut" des evangelischen Kirchenkreises Wesel mit Unterstützung des Gemeindedienstes für Mission und Ökumene (GMÖ) zurück und zeigt neue Möglichkeiten, bewusst auf Plastik zu verzichten.
Das Heft gibt Tipps und Ideen, wie man mit weniger Plastik im Alltag zurechtkommt. Komplett auf Plastik zu verzichten ist eine Herausforderung, da vom Apfel bis zur Zahnpasta fast alles in Plastik verpackt ist. Das Begleitheft hilft Prioritäten beim Plastik Fasten zu setzen und für jeden das richtige Level des Fastens zu finden, z.B. durch Verzicht auf Plastiktüten beim Kauf von Obst und Gemüse oder To-go-Becher und PET-Flaschen. Auch zeitlich begrenztes Fasten ist möglich, beispielsweise testweise für eine Woche. Durch den Verzicht auf vermeidbares Plastik lernt man neue Alternativen kennen, den Plastikmüll zu reduzieren und somit die Umwelt zu schützen.

Das Begleitheft „Plastik Fasten" ist im Rathaus Hamminkeln kostenlos erhältlich oder kann als PDF-Datei unten im Downloadbereich und auf der Webseite des Kirchenkreises Wesel heruntergeladen werden.

Allein 2017 fielen in Deutschland insgesamt 6,15 Mio. Tonnen Plastikmüll an. Ein Großteil davon sind kurzlebige Verpackungen wie Tüten, Folien oder Flaschen, die nur wenige Minuten im Gebrauch sind, bevor sie als Abfall enden. Nur ein Drittel der Plastikabfälle in Deutschland wird recycelt. Der Rest wird energetisch verwertet, also verbrannt, oder landet in der Landschaft oder in Gewässern. Das ist nicht nur ein optisches Ärgernis, sondern belastet die Umwelt langfristig.
 

Icon Glühlampe
Ihre
Ideen
sind
uns
wichtig